Wir über uns

 

Eine besondere Möglichkeit sinnvoller Freizeitgestaltung bietet die Beschäftigung mit Oldtimern. Nicht nur die bloße Erhaltung solcher Fahrzeuge sollte dabei eine Rolle spielen, sondern auch deren möglichst originalgetreue Präsentation.

Dazu bedarf es aber eingehender Studien und Recherchen im Umfeld des jeweiligen Objekts.

Die im Juni 1994 aus der FORD-IG 1945-1970 hervorgegangene Ford-Geschichtswerkstatt beschäftigt sich vorwiegend mit der Aufarbeitung historischer Fakten und der Erhaltung früher Ford-Fahrzeuge.Im Mittelpunkt stehen dabei die Meisterstück-Modelle des Zeitraumes von 1952 bis 1972. Doch nicht nur jenen Automobilen Kölner Herkunft gilt unsere besondere Aufmerksamkeit, sondern da­neben auch anderen in- und ausländischen Ford-Erzeugnissen aller Epochen.

Berücksichtigt werden ebenfalls Fremdmarken, wie beispielsweise Matra oder Saab, die mit Ford-Motoren ausgerüstet wurden. Dazu gehören auch Fahrzeuge mit zeitgenössischen Umbauten, wie der DKW Munga mit V4-Motor. Aber auch ehemalige Ford-Produkte - z.B. Simca Vedette -dürfen sich in die historischen Fordfahrzeuge einreihen.

Zur aktiven (und zwanglosen!) Mitarbeit sind all diejenigen willkommen, die mit eigenen Beiträgen - so klein sie auch sein mögen - die Ziele der FG unterstützen: Ein Technik-Tip, frisch aus der Praxis gewonnen, ist ebenso wichtig wie ein Hinweis auf einen zeitgenössischen Vergleichstest oder den Standort eines stillgelegten Ford.

Die FG stellt ihrerseits die gemeinsam erarbeiteten Ergebnisse Ratsuchenden oder Interessierten in Form von Mitteilungen oder praktischer Hilfe zur Verfügung.Dienlich dabei sind auch regelmäßige Arbeitstreffen, gelegentliche Zusammenkünfte, kurzfristige Ausfahrten und Jahrestreffen.

Die Zusammenarbeit mit anderen Ford-IGs im In-und Ausland, die ähnliche Ziele wie die FG ver­folgen, wird auch weiterhin angestrebt. Dazu gehören bereits die Ford-Oldie-IG NRW, die Schweizer Ford Taunus M-Interessengemeinschaft, der F.O.M.C. Cologne 1992 e.V. und die Alt-Ford-Freunde e.V..

 

Eine Mitgliedschaft in der Ford-Geschichtswerkstatt ist kostenlos.